Projekt Beschreibung

Digitale Wohnberatung

Die online-Beratung für ein Wohnen im Alter Zuhause

Viele Menschen wollen auch im Alter in ihrer eigenen Wohnung und im vertrauten Umfeld wohnen bleiben. Was tun, wenn man in der eigenen Wohnung nicht mehr so gut zurecht kommt und kleine oder große Hürden das eigenständige Bewohnen erschweren?

Zahlreiche Hilfsmittel können helfen, den Alltag zu erleichtern. Die Digitale Wohnberatung informiert älteren Menschen über die möglichen Alltagshelfer und veranschaulicht den Einsatz in einem virtuellen Wohnungsrundgang.

Das Projekt wurde im Rahmen meiner Tätigkeit beim Fraunhofer IESE entwickelt.

Meine Tätigkeiten:

  • Durchführung von Anforderungsworkshops
  • Erstellung von Personas und Systemcharakteristika
  • Konzeption und Entwicklung der Informationsarchitektur
  • Gestaltung und technische Umsetzung der Website

Zielsetzung

Die Digitale Wohnberatung soll der erste Anlaufpunkt für ältere Menschen sein, um sich über Hilfsmittel und Fördermöglichkeiten zu informieren. Sie adressiert vor allem Menschen, die aus Angst vor hohen Kosten oder großen Umbauarbeiten, bisher vor einer persönliche Beratung zurückgeschreckt sind.

Research & Konzeption

Das Projekt wurde in enger Kooperation mit der Kommunalen Wohnberatungsstelle des Landkreises Tirschenreuth entwickelt. Diese berät ältere Menschen sowohl Vorort als auch über Rundgänge in einer Musterwohnung.

Aufgrund der Kooperation konnten wir auf dem Expertenwissen der Berater*innen aufbauen. In mehreren Workshops wurden die Vision und die Anforderungen an das künftige System abgeleitet. Ein wichtiger Baustein stellten hier Personas der Zielgruppe dar. Diese Stellvertreter der künftigen Nutzer*innen wurden im Laufe des Projektes genutzt, um stets ihre Bedürfnisse im Blick zu behalten.

Ausgefülltes Persona-Template für Seniorin Anna

In Zusammenarbeit mit den Berater*innen wurden die Inhalte des neuen Portals  durch die Methode „Card Sorting“ priorisiert und strukturiert. Hier erwiesen sich die erstellten Personas als hilfreich, um bei den zahlreichen Informationsmaterialien den Fokus immer wieder zurück auf die eigentliche Zielgruppe zu legen.

Ausgefüllte Karteikarten mit möglichen Inhalten

Ergebnis

Die Digitale Wohnberatung bietet den Besucher*innen verschiedene Möglichkeiten, sich über Hilfsmittel zu informieren. Die Gestaltung ist modern gewählt, um das Alter und die damit verbundenen Einschränkungen bewusst nicht in den Mittelpunkt zu stellen.

Die Sorge vor hohen Kosten oder großen Umbauarbeiten werden bereits auf der Startseite adressiert, um Offenheit für ein persönliches Beratungsgespräch zu erzeugen.

Startseite der Digitalen Wohnberatung
Hilfsmittel im Wohnzimmer des virtuellen Rundgangs

Virtueller Wohnungsrundgang

In dem virtuellen Rundgang werden die Hilfsmittel in einer 3D-Modellwohnung dargestellt. Die Besucher*innen können sich von Raum zu Raum inspirieren lassen. Der virtuelle Rundgang wurde von advance.media entwickelt.

Hilfsmittelkatalog zeigt Kategorien samt Kategoriebild

Hilfsmittelkatalog

Im Hilfsmittelkatalog werden die Alltagshelfer nach Kategorien sortiert aufgelistet. Neben einer ausführlichen Beschreibung, warten zahlreiche Bilder auf die Besucher*innen. Zugleich ist jederzeit der Wechsel in den virtuellen Rundgang möglich.

Fragen oder mehr erfahren?

Kontaktieren